Nicht anklicken

Der Verein: Angebote und Mitgliedschaft

Beim Anpaddeln in der Weißenfelser Herren­mühlen­schleuse. – Foto: Thomas Steinberg

Die Jun­kers Paddel­ge­mein­schaft zählt 120 Mitgliedern und ist der aktivste Wanderfahrer-Verein in Sachsen-Anhalt. Das Wasserwandern wird von allen Altersgruppen als Breitensport ausgeübt. Ein 10er-Canadier-Team und eine Kanupolo-Mannschaft treten gelegentlich bei Wettkämpfen an. Einige Kanuten starten bei Marathon-Fahrten. Als jüngste Disziplin kam Standupboard-Paddeln dazu.

Die Junkers-Paddler richten die Berg- und Talrallye und die Mulde-Biosphärenfahrt aus.

Die Junkers-Paddler

Genau am Scheitelpunkt

Bootshaus der Junkers Paddelgemeinschaft

der großen Elbschleife bei Dessau-Roßlau steht das Bootshaus der Junkers Paddelgemeinschaft. Ein idealer Ort für den Start zu einer Kanutour auf der Elbe – und der mit den wohl schönsten Sonnenuntergängen Dessaus.

Ein Haus mit Flügeltüren

Osterpaddeln der Junkers Paddelgemeinschaft 2014

ist das 1930 am Leopoldshafen errichtete und jetzt denkmal­geschützte Junkers-Bootshaus. Denn die alten Spindtüren bestehen aus genau jenem Wellblech, mit dem der Flugpionier und Ingenieur Hugo Junkers seine Flugzeuge beplanken ließ.

Übrigens rudern wir nicht,

Raguhn: Vor dem Start zur Biosphärenfahrt

sondern wir paddeln. Die Vortriebs­geräte der Ruderer sind immer am Boot befestigt, während Paddler ihre Werkzeuge allein mit den Händen halten. Außerdem fahren Paddler vorwärts, die meisten Ruderer rückwärts.

Paddeln ist ein Sport

Beim Kenterrollentraining

für alle. Manche lassen es gemütlich angehen und unternehmen auf dem Wasser mehr oder minder ausgedehnte Wanderungen. Andere legen sich richtig ins Zeug, nutzen Paddeln als Alternative zum Radfahren, Laufen oder Skaten.

25000 bis 30000 Kilometer

Beim Schifferfest in Roßlau: Mitglied des Dessauer 10er-Canadier-Teams

legen die Junkers-Paddler pro Jahr auf dem Wasser paddelnd zurück – kein Wanderfahrerverein schafft mehr in Sachsen-Anhalt. Derzeit zählt die Junkers Paddelgemeinschaft Dessau rund 100 Mitglieder – Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Die ruhige Biosphärenreservatfahrt

Start zur Berg- und Talrallye

auf der Mulde im September und die anspruchsvolle Berg- und Talrallye zum Ende des Winters gehören zu den Touren, die von der Jun­kers Paddel­ge­mein­schaft ausgerichtet werden und auch auswärtige Paddler nach Dessau locken.

Für 7 Euro im Monat

In der Dessauer Südschwimmhalle

können Einzelpersonen Mitglied bei der Jun­kers Paddel­ge­mein­schaft werden, Familien­mitgliedschaften (für Erziehungs­berechtigte und ihre Kinder unter 16 Jahren) kosten nur 12 Euro monatlich.

Mitglied werden

Ob Jugendliche oder Senioren, Einsteiger oder Könner. Individualisten oder Geselligkeitsmenschen – bei der Jun­kers Paddel­ge­mein­schaft sind alle willkommen, die Kanu fahren wollen. Einzelmitglieder sind mit sieben Euro im Monat dabei, ganze Familien mit zwölf Euro. weiter…

Unterwegs auf der Elbe

Die Jun­kers Paddel­ge­mein­schaft ist kein Bootsverleiher. Wer aber einmal wissen möchte, wie es sich anfühlt, mit dem Kanu auf der Elbe unterwegs zu sein – viele Mitglieder nehmen gern einmal Gäste mit auf eine kleine Tour. weiter…

Sportveranstaltungen

Die Jun­kers Paddel­ge­mein­schaft lädt in jedem Jahr Paddlerinnen und Paddler aus ganz Deutschland zu drei Veranstaltungen ein. weiter…

Die Geschichte der Junkers-Paddler

Die Junkers-Paddelgemeinschaft wurde am 15. September 1930 gegründet – und trug 55 Jahre Namen, aus denen der Name des Unternehmers und Flugpioniers getilgt war. Junkers-Paddler waren indes bereits vor der Vereinsgründung auf der Elbe unterwegs. weiter…