Nicht anklicken

Das Bootshaus der Dessauer Junkers-Paddler

Unverkennbar: Das Junkers-Bootshaus in seiner höchst eigenwilligen Form. Foto: Thomas Steinberg

Direkt am Scheitelpunkt der großen Elbschleife bei Dessau-Roßlau steht das Bootshaus der Jun­kers Paddel­ge­mein­schaft. Die Lage bietet nicht nur einen idealen Ausgangspunkt für Kanutouren auf der Elbe – im Sommer ist in Dessau schwerlich ein Ort mit schönerem Sonnenuntergang vorstellbar.

Ein denkmalgeschützter Junkersbau

Das im Jahr 1930 am Leopoldshafen errichtete Bootshaus der Jun­kers Paddel­ge­mein­schaft steht unter Denkmalschutz. Grund dafür ist die Dachkonstruktion aus Stahllamellen. weiter…

Baureport

Es ist der aufwendigste Umbau in der Geschichte des Bootshauses: Abgesetzt vom historischen Baukörper wird ein hochwassersicherer Ersatzneubau errichtet. Darin werden der Sport- und Sanitärtrakt untergebracht. weiter…