Galerie: „Hojotoho! Hojotoho! Heiaha!“

Für Walküren ein nicht unbedingt typisches Fortbewegungsmittel – das Paddelboot. Am Steuer nicht Wotan, sondern Thomas Klepsch.

Ein 10er-Canadier als Opernbühne? Geht. Das Anhaltische Theater drehte den Trailer für „Die Walküre“ bei der Junkers Paddelgemeinschaft. Neun Sängerinnen paddelten im Leopoldshafen, der von ihrem wilden „Hojotoho! Hojotoho! Heiaha!“ widerhallte. Premiere der Wagner-Oper in der Regie von André Bücker ist am 27. September. zur Galerie…

Die Junkers-Paddler

Genau am Scheitelpunkt…

Bootshaus der Junkers Paddelgemeinschaft

…der großen Elbschleife bei Dessau-Roßlau steht das Bootshaus der Junkers Paddelgemeinschaft. Ein idealer Ort für den Start zu einer Kanutour auf der Elbe – und der mit den wohl schönsten Sonnenuntergängen Dessaus.

Ein Haus mit Flügeltüren…

Osterpaddeln der Junkers Paddelgemeinschaft 2014

…ist das 1930 am Leopoldshafen errichtete und jetzt denkmalgeschützte Junkers-Bootshaus. Denn die alten Spindtüren bestehen aus genau jenem Wellblech, mit dem der Flugpionier und Ingenieur Hugo Junkers seine Flugzeuge beplanken ließ.

Übrigens rudern wir nicht…

Raguhn: Vor dem Start zur Biosphärenfahrt

…sondern wir paddeln. Die Vortriebsgeräte der Ruderer sind immer am Boot befestigt, während Paddler ihre Werkzeuge allein mit den Händen halten. Außerdem fahren Paddler vorwärts, die meisten Ruderer rückwärts.

Paddeln ist ein Sport…

Beim Kenterrollentraining

…für alle. Manche lassen es gemütlich angehen und unternehmen auf dem Wasser mehr oder minder ausgedehnte Wanderungen. Andere legen sich richtig ins Zeug, nutzen Paddeln als Alternative zum Radfahren, Laufen oder Skaten.

25000 bis 30000 Kilometer…

Beim Schifferfest in Roßlau: Mitglied des Dessauer 10er-Canadier-Teams

…legen die Junkers-Paddler pro Jahr auf dem Wasser paddelnd zurück – kein Wanderfahrerverein schafft mehr in Sachsen-Anhalt. Derzeit zählt die Junkers Paddelgemeinschaft Dessau rund 100 Mitglieder – Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Die ruhige Biosphärenreservatfahrt…

Start zur Berg- und Talrallye

…auf der Mulde im September und die anspruchsvolle Berg- und Talrallye zum Ende des Winters gehören zu den Touren, die von der Junkers Paddelgemeinschaft ausgerichtet werden und auch auswärtige Paddler nach Dessau locken.

Für 7 Euro im Monat…

In der Dessauer Südschwimmhalle

…können Einzelpersonen Mitglied bei der Junkers Paddelgemeinschaft werden, Familienmitgliedschaften (Erziehungsberechtigte und ihre Kinder unter 16 Jahren) kosten nur 12 Euro monatlich.

Galerie: Biosphärenfahrt auf Abwegen

Die Sperrung der Mulde in Dessau wegen Brückenbauarbeiten erwies sich als Glücksfall, die Ämter schickten die Biosphärenfahrt ganz offiziell auf eine andere Route, nämlich über die Jonitzer Mulde. Dieser schmale und knapp einen Kilometer lange Seitenarm der Mulde fließt in teils engen Mäandern durch den vorderen Tiergarten und ist von Land aus vielfach nur schlecht oder gar nicht erreichbar. zur Galerie…

Galerie: Vor der Biosphärenfahrt 2014

Paddler aus Leipzig, aus Celle, aus Potsdam, aus Dessau sowieso und aus anderen Orten starten am morgigen Sonnabend zur Biosphärenfahrt auf den Unterlauf der Mulde. Das Gelände der Junkers Paddelgemeinschaft glich bereits heute einem Zeltlager. zur Galerie…

Neue Route für Biosphärenfahrt

Wegen Brückenbauarbeiten führt die Biosphärenfahrt in diesem Jahr im Stadtgebiet Dessau über die Jonitzer Mulde – was sogar die schönere Strecke ist. Eine Karte zeigt die Strecke nebst markanten Punkten zur Orientierung. Am Abzweig in Höhe des Stadions ist ein Schild aufgestellt.

Binnenreederei kündigt Verträge

Der Linienverkehr mit Containerschiffen auf der Elbe ist wegen Niedrigwassers eingestellt worden. Die Betreiberin der Linie Hamburg-Riesa, die Deutsche Binnenreederei Berlin, habe die Verträge mit den Häfen gekündigt, teilte Ernst Paul Dörfler vom BUND-Elbeprojekt mit. Er beruft sich auf einen Artikel in der Zeitschrift „Schifffahrt und Technik“. weiter…

Galerie: Erster Auftritt, zweiter Platz

In einer knappen Finalentscheidung hat sich der „Junkers Mix“ beim Dickbootcup in Calbe den zweiten Platz gesichert. Den Sieg im Rennen der 10er-Canadier musste es dem Team „Havanna Mix“ überlassen, auf den dritten Platz fuhren die „Calbenser Bollensäcke“. zur Galerie…

Website aufpoliert

Nach zwei Jahren war für die Website der Dessauer Junkers-Paddler ein Facelift fällig. Die augenfälligste Änderung: In der Desktop-Version gibt es jetzt ein hübsches Kopfbild. Doch auch ansonsten hat sich einiges getan. weiter…

Video: Schaukel statt Rolle

Wer die Kanurolle beherrscht, für den ist es ein Klacks, ein gekentertes Kajak wieder aufzurichten. Wenn aber ein offener Canadier mit Wasser voll schlägt und dann sinkt, wird es problematisch. Es sei denn, ein pfiffiges Mädchen nimmt sich der Sache an. weiter…